Über den Steineberg zum Stuiben

Anfangs leichte, ab dem Bärenkopf zunehmend schwierige Bergwanderung vom Mittag über den Steineberg zum Stuiben und über die Alpe Gund wieder zurück ins Tal.

Wir folgen den Schildern in Richtung Steigbachtal und folgen dann nach einer überdachten Holzbrücke links dem Steigbachtobel. Dieser Tobelweg führt uns Stufe um Stufe hinauf in Richtung „Hölzerne Kapelle“.
Viele Pfade führen zu den Wasserfällen und Gumpen, die im Sommer für Abkühlung sorgen.
Am Ende des Steigbachtobels sehen wir die "Hölzerne Kapelle", die dem Schutzpatron der Hirten und Tiere, Wendelin, geweiht ist. Hinter der Kapelle halten wir uns links und überqueren auf einer Brücke den Steigbach.
Knapp 20 Minuten später erreichen wir die Mittelstation der Mittagbahn. Ab hier geht es über einen geteerten Fahrweg vorbei an der Alpe Mittag und der Schwandner Alpe weiter Bergauf bis zur Bergsation der Mittagbahn.
Den kurzen Weg zum Bärenkopf haben wir auf dem bequemen Schotterweg schnell hinter uns gebracht und hier steht auf einem kleinen Felsen das Gipfelkreuz. Von einem eigenen Gipfel zu sprechen ist hier schon fast übertrieben, dennoch hat der Ort seine Geschichte… 1764 wurde hier der letzte Bär in dem Gebiet rund um Immenstadt erlegt.
Der Weg weiter zum Steineberg wird nun schmäler. Es geht kurz bergab, bevor wir erneut auf den schon vom Bärenkopf sichtbaren Steineberg aufsteigen. Hier sehen wir auch schon die 17 Meter hohe Leiter, die zum Gipfelkreuz auf 1.660 Metern führt. Wer nicht schwindelfrei ist, kann den Weg an den Felsen entlang wählen und oben zum Gipfelkreuz zurück wandern.
Weiter zum Stuiben geht es zunächst wieder etwas bergab. Es gilt, ein paar drahtseilgesicherte Passagen zu überwinden, bevor wir über den Gratweg zum Gipfel des Stuiben kommen. Hier genießen wir erst einmal die überwältigende Aussicht. Für den Abstieg gehen wir weiter am Gipfel vorbei und folgen dann der Beschilderung zur Alpe Gund.
Die Alpe Gund liegt auf 1502 m unterhalb des Stuibengipfels und nachdem wir uns hier mit leckeren hausgemachten Gerichten gestärkt haben, steigen wir weiter über die Krumbachalpe zur Forststraße im Steinbachtal ab.
Auf der Forststraße angekommen, wandern wir zurück zur „Hölzernen Kapelle“ und schließlich nach Immenstadt zum Ausgangspunkt der Wanderung.

HöheGehzeitGesamtZiel
735 m - 1451 m+ 1:301:30Mittagberg
1451 m - 1476 m+ 0:151:45Bärenkopf
1476 m - 1683 m+ 0:452:30Steineberg
1683 m - 1749 m+ 1:304:00Stuiben
1749 m - 1502 m+ 0:304:30Gund-Alpe
1502 m - 735 m+ 1:306:00Immenstadt


Kontakt

Bergkönig Ferienwohnungen
Michaela Kropp
Im Wiesle 4
87538 Fischen
Tel. 08326 209 40 59
Mobil 0163 205 49 11
info@bergkoenig.de

Für Gäste im Haus Bergkönig

Sommer Bergbahnticket inklusive

Kurzurlaub auf Anfrage

Lust auf eine kleine Auszeit? Auf Anfrage können Sie bei uns auch spontan Ihren Kurzurlaub unter vier Nächten buchen!