Durch den Hölltobel nach Gerstruben

Wanderung durch den Hölltobel vom Trettachtal zum ehemaligen Bergbauerndorf Gerstruben (1.155 m) und über den Rautweg zurück.

Ausgangspunkt dieser kleinen Tour ist der Parkplatz Renksteg.
Von hier aus wandern wir auf dem etwa fünf Kilometer langen, leichten Weg durch das Trettachtal zum Hölltobel. Der Weg durch den Tobel ist recht steil und ein wenig Trittsicherheit ist erforderlich. Auf dem Weg kann man von einer herrlichen Aussichtsplattform einen Wasserfall bewundern. Oben angekommen, erwartet uns das ehemalige Bergbauerndorf Gerstruben. Es besteht aus fünf Häusern und einer Kapelle, die alle zwischen 400 und 500 Jahre alt sind.
Hier sollte man sich die Zeit für eine Rast im Berggasthof Gerstruben nehmen.
Der Abstieg über den Rautweg führt uns zuerst über eine Almwiese und dann über den oberen Teil des Tobels in Richtung Christlessee und anschließend zurück zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Mit Hund durch den Hölltobel nach Gerstruben wandern

Für sportliche Hunde, die es gewohnt sind über Gitterbrücken und Treppen zu gehen, ist die Wanderung durch den Hölltobel kein Problem.


Höhenunterschied: 400 m
Gesamtanstieg: 400 m
Länge: ca. 12,00 Km
Gehzeit: ca. 3:30 Stunden

Kontakt

Bergkönig Ferienwohnungen
Michaela Kropp
Im Wiesle 4
87538 Fischen
Tel. 08326 209 40 59
Mobil 0163 205 49 11
info@bergkoenig.de

Für Gäste im Haus Bergkönig

Sommer Bergbahnticket inklusive

Kurzurlaub auf Anfrage

Lust auf eine kleine Auszeit? Auf Anfrage können Sie bei uns auch spontan Ihren Kurzurlaub unter vier Nächten buchen!